Ihr persönlicher Atomausstieg

 

Mit der Entscheidung der Bundesregierung zur Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke um acht bis 14 Jahre sind viele Stromkunden nicht einverstanden. Was kann man aber als einzelner Stromkunde gegen die Laufzeitverlängerung tun?

Nicht jeder unzufriedene Stromkunde beteiligt sich an Demonstrationen gegen die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke. Unzufriedene Stromkunden können in jedem Fall aber den Stromanbieter wechseln. Stromkunden, die sich für einen Ökostromanbieter entscheiden, der aktiv in erneuerbare Energien investiert, können auf dieses Weise zu einem vorzeitigen Atomausstieg beitragen. Machen Sie also Ihren persönlichen Atomausstieg und wechseln Sie hier.